Donnerstag, 17. Mai 2018

Yanny oder Laurel - eine Tondatei = 2 Ergebnisse

Vor wenigen Tagen ist eine Tondatei im Netz aufgetaucht, die jene schier zweifeln lassen, was man dort nun hört. Manche hören "Yanny" und wiederum andere "Laurel".


Und was hört ihr?

Ein altes "Problem", welches auch gerade wir Ghosthunter / Geisterjäger kennen. Denn bei der Auswertung des aufgenommenen Tonmaterials kommen bei manchen Sequenzen auch zwei oder gar mehrere Varianten heraus. Auch hier kann es zu solchen "Ergebnissen" und Zusammentreffen der weiter später genannten Faktoren kommen.

Dieses "Problem" zeigt auch auf, wieso auch gerade die Ergebnisse der in den letzten Jahren aufgekommenen Live-Kommunikation mit Geistern mit "?" zu versehen sind. Denn gerade bei dieser Live-Kommunikation braucht nur einer zu sagen, was man hört und alle Anwesenden erfahren eine Suggestion und können eine zweifelsfrei/neutrale Prüfung nicht mehr so wirklich vornehmen.

Zitat aus einem Artikel bei T-Online:

"Denn die Ton-Datei besteht sehr offensichtlich aus beidem – einem hochfrequenten "Yanny" unterlegt von einem tieferen "Laurel".Wer was hört, hängt von mehreren Faktoren ab: hörbare Frequenz, Technik, Gewohnheit und Zufall. Tatsächlich entscheidet sich das Gehirn in manchen Fällen schlicht für eine von zwei möglichen Varianten."


Euer Tom Pedall

HP Ghosthunter NRWUP & RLP
YT Ghosthunter NRWUP & RLP
YT TomsTalkMystery

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen