Samstag, 29. September 2018

Ehrlichkeit vs. Hoax

Es ist schon erstaunlich, wie weit so manche gehen, um einen Umstand auszutilgen, damit eine "fiktive" Geschichte als wahr verkauft wird - nur um glaubwürdiger zu sein. So werden Hoaxe in die Welt gesetzt.

Da wird dann gern mal mittels Anwalt versucht Kritiker einzuschüchtern und zur Abgabe einer wahrheitswidrigen Unterlassungserklärung zu bewegen, nur dumm, wenn man eben die entsprechenden Nachweise hat, dass das, was man schreibt, zu 100% belegbar ist.

Euer Tom Pedall

Keine Kommentare:

Kommentar posten