Mittwoch, 27. März 2019

Deutsches YouTube-Format "Horror Lost Places" - Ghosthunter?

Man nehme einen in der Community bekannten Spukort, wo es unzählige Erzählungen zu gibt, angebliches Ghosthunter-Spitzentechnologie-Equipment (u.a. Apps mit Datenbanken) sowie umherschwirrende Geister-Thesen und nahezu altertümliche Vorstellungen aus der Esoterik, verpackt die mit ein wenig Schauspielerei und fertig ist: "Horror Lost Places"

Kein Format, welches wirklich etwas mit Ghosthunting zu tun hat, vor allem keines, was man als seriös und realistisch betrachten darf. 

Ich denke, dass sollten die Personen mal auf wirklich paranormale Aktivitäten stoßen, sie eher die Buxe voll haben.

Es ist wirklich schade, dass solche Formate ernst genommen werden und man meint, dass da alles echt ist. Zudem erweisen sie mit ihren Videos denen, die wirklich ernsthaft paranormale Phänomene untersuchen damit einen Bärendienst, um das Hobby vollkommen ins Lächerliche abdriften zu lassen. 


Euer
Tom Pedall

Keine Kommentare:

Kommentar posten